SERVICEANLAGE HERDERN

420m für die Wartung und Reparatur von Fernverkehrszügen

Auftraggeber SBB Immobilien, Development Region Ost
Projektleiter Heini M. Bossert, Suzanne E. Rapetti-Hunsicker
Zeitraum 2010 – 2016
Gebäudefläche 15'000 m2
Kosten CHF 80 Mio. (Teilprojekt Gebäude)
   
Leistungen
  • Leitung des Generalplanerteams bis und mit Totalunternehmerausschreibung
  • Erstellung Kostenvoranschlag
  • Controlling und Qualitätssicherung des Totalunternehmers
  • Vertrags- und Nachtragsverhandlungen




Die Serviceanlage Herdern in Zürich-Altstetten dient der Wartung und Reparatur von Fernverkehrszügen. Die zweischiffige, 420 Meter lange und 37 Meter breite Halle grenzt direkt an eine bereits bestehende Anlage. Die Gesamtlänge der fünf neuen Zug-Standplätze beträgt einen Kilometer.

Durch die neue Servicehalle können Standzeiten reduziert werden und die Züge schneller wieder in Betrieb gehen.

Der Erweiterungsbau stellte hohe Anforderungen an die Funktionalität, die bahntechnische Ausstattung, die Nachhaltigkeit und die Eingliederung in die bestehende Gleisanlage. Besondere gestalterische Qualitäten waren für die prominent gelegene Südfassade als Stadtkante gefordert. Der offizielle Betriebsstart erfolgte gleichzeitig mit der Eröffnung der Durchmesserlinie im Juni 2014.

zurück