AREALÜBERBAUUNG SCHLIEREN

Bebauung und Aufwertung Bahnhofareal Schlieren

Auftraggeber SBB Immobilien, Development Region Ost
Projektleiter Uta Sütterlin, Suzanne E. Rapetti-Hunsicker
Zeitraum 2013 – 2018
Geschossfläche 11'000 m2
Kosten CHF 30 Mio.
   
Leistungen
  • Projektleitung Bauherr und Projektmanager über die gesamte Bauphase
  • Aufbau und Durchführung des Projektqualitätsmanagementprozesses




Mit dem Ziel, die durch die SBB nicht mehr benötigten Arealflächen neu zu überbauen, wurde für das Gebiet Schlieren West 2009 ein öffentlicher Gestaltungsplan festgesetzt und im Anschluss 2012 ein Studienauftrag durchgeführt.

Das daraus entstandene Neubauprojekt liegt unmittelbar am Bahnhof Schlieren und umfasst zwei Gebäude sowie die Gestaltung des Freiraums in Fortsetzung des Bahnhofsplatzes. Der sechsgeschossige Wohnungsbau und das fünfgeschossige Bürogebäude mit Retailflächen im Erdgeschoss sind über eine gemeinsame Tiefgarage verbunden.

Das Projekt schliesst die städtebauliche Lücke entlang der Geleise. Die vorgesehene Mischnutzung in Verbindung mit der Aussenraumgestaltung wertet das Bahnhofsareal auf und steigert die Attraktivität des Zugangsbereichs zur Bahn.

zurück